luni, 29 septembrie 2008

Cine este deja intr-adevar adult?

Studiez limba germana de ceva timp si am hotarit sa aplic ceea ce stiu. O sa traduc un articol gasit pe adresa: www.zeitzuleben.de ceea ce semnifica sa traim timpul, o adresa web de altfel foarte interesanta, cu multa informatie utila din mai multe domenii, cu update-uri dese si un design placut. Deci, articolul ales se numeste "Cine este deja intr-adevar adult?" si l-am ales pentru ca mi s-a parut interesant.

Ati avut probabil aceasta experienta: sunt copii in virsta de opt ani, dar care se comporta ca dulti si sunt adulti in virsta de 40 ani care se comporta ca niste copii.
Stiti ce inteleg eu prin a fi adult? La sigur nu e vorba despre virsta. Nu, este mult mai importanta capacitatea de a avea responsabilitate fata de sine si de a o lua fata de altii. La fel capacitatea de a nu fi condus de propriile sentimente si pulsiuni, in schimb de a actiona cit mai des posibil constient, calculat si rezonabil.
Insa nu este atit de usor. Studiile asupra creerului din ultimii ani ofera tot mai multe indicii ca de fapt hotarirea noastra rationala in primul rind este luata la nivel de sentiment si doar apoi este intemeiata de intelegere.

weiter fur die deutsch sprahigen Leute

Aber dabei glauben wir tatsächlich, wir hätten logisch entschieden. Das heißt, dass das, was wir Vernunft nennen, oftmals nur eine Rechtfertigung oder ein Schönreden von Entscheidungen ist, die wir aus dem Bauch getroffen haben, und zwar, ohne dass wir es merken.

Wenn wir also wirklich vernünftig entscheiden wollen, müssen wir unsere Gefühle in die Gleichung mit einbeziehen, weil diese ja offensichtlich die Basis jeder Entscheidungsfindung sind. Deswegen ist der Weg zur Vernunft und zum Erwachsensein in meinen Augen der, sich selbst und die eigene Gefühlswelt immer besser kennen zu lernen und zu verstehen. Nur wenn man die eigenen Gefühle und deren typische Auslöser versteht, erkennt man, wo man sich Dinge schönredet oder wo die eigenen logischen Argumente nur eine Fassade sind, hinter denen z. B. unsere Ängste, unser Harmoniestreben, unser mangelndes Selbstwertgefühl oder andere Gefühlsmuster verstecken.

Wenn Sie sich selbst immer besser kennen lernen und verstehen möchten, gibt es dazu einen guten Weg: Sie können das trainieren, was man in vielen Bereichen der Psychologie oder auch im Buddhismus das "bewusste Selbst" nennt. Das bedeutet, Sie etablieren in Ihrem Bewusstsein eine Art inneren Beobachter, der Ihre Gedanken und Ihre Gefühle möglichst oft im Augenblick des Denkens und Fühlens aus einer übergeordneten Warte neugierig beobachtet, aber ohne zu werten und zu urteilen.

Beobachten Sie sich doch mal bitte kurz selbst: Sehen Sie sich selbst dabei zu, wie Sie gerade diesen Text lesen. Was denken Sie dabei? Was fühlen Sie gerade? Wenn Sie Ihre Aufmerksamkeit in dieser Weise von außen auf sich selbst, Ihre augenblicklichen Gefühle und Gedanken richten, dann haben Sie just in diesem Augenblick gerade einen inneren Beobachter etabliert. So einfach ist das :-)

Und diesen inneren Beobachter können Sie trainieren und ausbauen. Z. B. indem Sie sich selbst im Laufe des Tages möglichst oft selbst daran erinnern (Handyalarm, Gummiband ums Handgelenk, etc.), Ihre Aufmerksamkeit auf Ihre Gedanken und Gefühle zu richten. Auch regelmäßige Meditation hilft dabei, den inneren Beobachter zu etablieren und zu stärken.

Und je besser Sie sich selbst und Ihre Gefühle verstehen, desto vernünftigere, bewusstere und letztlich erwachsenere Entscheidungen können Sie treffen. Sie lassen sich dann immer weniger von Ihren Gefühlen beherrschen, sondern folgen Ihrem Bauchgefühl nur, wenn Sie sich dazu entschieden haben und nicht zwanghaft.

Das ist für mich Erwachsensein. Und für Sie?

Niciun comentariu: